Aku-Taping
Beim Aku-Taping wird ein dehnbares Tape eingesetzt, welches physiologische
Bewegungsabläufe ermöglicht, statt das betroffene Gelenk nur zu stabilisieren.
Die therapeutische Wirkung beim Aku-Taping entsteht direkt aus der Bewegung des
Patienten, wobei die Haut der betroffenen Stelle leicht “hochgezogen” wird und eine
Entlastung darstellt.
Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt und das Gewebe wird besser durchblutet.
Dies sorgt für das Abklingen der Beschwerden.
Bewährt hat sich diese Methode bei Gelenkschmerzen- und ergüsse,
Muskelzerrungen- und kater, Spannungskopfschmerz, Schmerzen an
Handgelenk/Ellenbogen/Hüfte/Knie, Sprunggelenksschmerzen,
Fersensporn und zur Narbenentstörung.
Besonders effektiv ist das Aku-Taping bei dem Karpaltunnelsyndrom,
zur Rücken- und Schulterbehandlung und bei Achillessehnenproblemen.
FOLGE MIR AUF FACEBOOK